StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

4 TRIAL-MOTORRÄDER AN DIE POLIZEI IN VORARLBERG ÜBERGEBEN
Autor: LPD Vorarlberg | Erstellt: 13.04.2015 12:53:05 | Kategorie: Sektion Motorsport

Im Rahmen einer Präsentation und Vorführung wurden am 18.3.2015 zwei Trial-Motorräder an den Polizeisportverein und zwei an die LPD Vorarlberg übergeben.

Die Fahrtechnik-Instruktoren des PSV Vorarlberg sind für ihr großes Engagement, nicht nur bei der Ausbildung polizeieigener Motorradfahrer, sondern auch bei den sehr beliebten Fahrsicherheits-Trainings für interessierte Zweirad-Piloten bekannt. Seit mehr als 17 Jahren werden jährlich bis zu 500 Motorradfahrer unentgeltlich für das sichere Lenken der Zweiräder vorbereitet. Ein Erfolgsprojekt des Polizeisportvereines mit dem Ziel, die Unfallzahlen unter den Motorradfahrern in Vorarlberg nachhaltig zu senken.


Zwei der vier neuen Trial-Motorräder die bei den Fahrtechniktrainings des PSV Vorarlberg zum Einsatz kommen werden.

Die neuen Motorräder sind eine optimale Ergänzung des bestehenden Fuhrparkes und werden sowohl für die dienstliche Ausbildung als auch für das Fahrsicherheitstraining verwendet. Zwei Motoräder wurden vom Bundesministerium für Inneres, eines von der Vorarlberger Landesregierung und eines vom Polizeisportverein finanziert. Die Motorräder der Marke "GASGAS", Type 280 Pro, haben 17 PS, einen Hubraum von 272 ccm, wiegen 68 kg und kosteten € 6.200,--. Die Firma "Zweirad Loitz" in Lauterach unterstützte die Aktion mit einer entsprechenden Preisgestaltung der Fahrzeuge.


Landespolizeidirektor Dr. Ludescher, Landesstatthalter Mag, Rüdisser, PSVV-Obmann Walter Filzmaier und Sektionsobmann AI Marik richteten ihre Worte an die zahlreichen Gäste.

Der für Verkehr zuständige Landesstatthalter Mag. Karl-Heinz Rüdisser wies in seiner Ansprache auf die Bedeutung des Fahrsicherheits-Trainings für die Vorarlberger Verkehrsteilnehmer hin und bedankte sich bei den Instruktoren. Landespolizeidirektor Dr. Hans-Peter Ludescher und der Obmann des Polizeisportvereins Mag. Walter Filzmaier lobten das große persönliche Engagement der Polizei-Fahrsicherheitstrainer und dankten ihnen für ihren Einsatz, oft auch in der Freizeit.


Die vier neuen Trial-Motorräder bilden eine wichtige Ergänzung des bestehenden Furhparks

AbtInsp Andreas Marik
erläuterte interessante Hintergrunddetails zum richtigen Fahrverhalten und wies auf das ungebrochene Teilnehmerinteresse an den Fahrsicherheits-Trainings hin. Die Firma "Blum" in Höchst habe erst kürzlich wieder 100 Lehrlinge zum Kurs angemeldet. Mit der Zusage des auch zukünftigen persönlichen Einsatzes aller Trainer im Dienste der Verkehrssicherheit bedankte er sich bei den Unterstützern.



In einer eindrucksvollen Vorführung mit den Motorrädern demonstrierten Klaus Wiedemann und Philipp Purkathofer der Landesverkehrsabteilung ihr Können und ihr Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Trialmaschinen.

© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise