StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

MISSION WANDERPOKAL ZURÜCK NACH ÖSTERREICH…
Autor: Tobias Frohnwieser | Erstellt: 07.10.2016 09:47:29 | Kategorie: Sektion Schießen

In den frühen Morgenstunden des 24. September machten sich die Police Dynamic Shooters des PSV-V mit zwei Teams Richtung Stuttgart auf den Weg um am 16. Behörden-Cup teilzunehmen.


Der Stuttgarter Behörden-Cup ist als zwei Mann Team Wettkampf aufgebaut, bei dem die Teamleistung bewertet und in einem Gesamtergebnis zusammengeführt wird.

PSV Team 1: Jürgen Höfle und Tobias Frohnwieser
PSV Team 2: Christian Kalb und „Rookie“ Thomas Pfanner 

Nachdem sich PSV 1 im letzten Jahr nach zwei Siegen mit Platz 3 begnügen musste und der Wanderpokal somit wieder zurück an Deutschland ging, wurde die Herausforderung zur Rückeroberung gerne angenommen.

Die Veranstalter hatten sich wieder alle Mühe gegeben, um den 19 antretenden Teams, mit 7 kreativen und teilweise tückischen Stages, so einiges abzuverlangen.


Stage 1: „Sitting Bull“: Nach der langen Anfahrt, durfte erst mal im Sitzen geschossen werden.

Stage 4: „Heimpräsident“: Pfanni am Strampeln für den Erfolg. Während dem Schießen musste permanent getreten werden.

Die PSV Teams fanden recht schnell ihren Rhythmus und kämpften sich mal mehr, mal weniger erfolgreich durch die Stages.

Recht schnell stellte sich heraus, dass die Vorjahres Sieger, die SLG Calw, die Messlatte recht hoch angelegt hatten und alles für den Verbleib des Wanderpokales in Deutschland getan hatten.


Stage 5: „Galgenstrick“: Einhändig aus bis zu 20 Meter, durch ein Seil mit einem Pin verbunden


Stage 6: „Pin Laden“: Schnelligkeit und Treffsicherheit waren hier gefragt, Evil und Pfanni auf dem Weg in die nächste Schießposition.

Das PSV Team 1 (Jürgen und Tobias) konnten sich schlussendlich jedoch knapp vor den Vorjahressieger platzieren und sich somit erneut den Gesamtsieg sichern. Das PSV Team 2 (Christian und Thomas) erkämpften sich durch eine konstante Leistung den 5. Gesamtrang.

Mission Wanderpokal zurück nach Österreich erfüllt!


» Gesamtwertung als PDF
»
zur Sektion Schießen

© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise