StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

POLIZEI LANDESMEISTERSCHAFT IN TELFS
Autor: Martin Falkner | Erstellt: 14.03.2018 09:01:09 | Kategorie: Sektion Eishockey

Am 21.02.2018 wirkte eine 9-Mann starke Abordnung der Ice Snoopers als Gastteam an der Tiroler Eishockey Landesmeisterschaft in Telfs mit.

Nachdem die Kabine bezogen war, wartete das Team um Neo-Captain Christian Riedmann auf das erste Gruppenspiel gegen die Mannschaft der SKB Tirol. Dieses verlief äußerst ausgeglichen, wurde jedoch knapp mit 2:3 verloren. Tore für den PSV-V durch #7 Daniel Meyer (Ass. #77 Simon Längle) und #40 Christian Riedmann (Ass. #28 David Pfausler). Im zweiten Spiel trafen die Vorarlberger auf die Spielgemeinschaft aus Zirl/Telfs/Seefeld. Hierbei konnte Sektions Obmann Martin Falkner, welcher beim Turnier als Goalie im Kasten stand, sein erstes Shutout feiern und die Ice Snoopers gewannen mit 1:0 durch ein Tor von #77 Simon Längle (Ass. #40 Christian Riedmann).



Mit dem ersten Sieg in der Tasche ging es im dritten und letzten Gruppenspiel gegen das Team des SPK Innsbruck. Die Vorarlberger spielten erneut stark auf und konnte durch ein Tor von #53 Philippe Auer (Ass. #28 David Pfausler) mit 1:0 in Führung gehen. Alles sah nach einem sicheren Sieg und der Teilnahme an den Kreuzspielen (Halbfinale) aus, ehe der Goalie der Ice Snoopers ein klassisches "Eiertor" von der blauen Linie hinnehmen musste und das Spiel somit 1:1 unentschieden endete. Nun hieß es zittern für die PSVVler, da sich die endgültige Gruppenplatzierung erst nach dem letzten Gruppenspiel zwischen dem Team SKB Tirol und der Spielgemeinschaft herausstellen würde. Glücklicherweise gewann das Team SKP Tirol klar und somit standen die Snoopers im Kreuzspiel um den Finaleinzug.



Dabei trafen die Vorarlberger auf das Team der JA Innsbruck, welches das Turnier im Vorjahr gewonnen hatte. In dem sehr intensiven Spiel zeigten die Snoopers Kampfgeist und konnten ein torloses 0:0 über die reguläre Spielzeit bringen. Die Entscheidung musste daher im Penaltyschießen, mit jeweils 3 Schützen pro Team fallen. Hierbei rückte #33 Goalie Martin Falkner in den Blickpunkt des Geschehens. Dieser konnte den ersten Penalty des Gegners mit der Fanghand parieren. Im Gegenzug hielt jedoch auch der Tiroler Torhüter gegen unsere #77 Simon Längle. Im zweiten Versuch schoss der Spieler der JA Innsbruck über das Tor der Snoopers. Daraufhin nahm #25 Christian Kalb Anlauf und versenkte die Scheibe eiskalt über den rechten Arm des Tiroler Goalies zur 1:0 Führung. Nun musste der Schütze der JA Innsbruck treffen um die Entscheidung noch hinaus zu zögern. Dieser nahm Anlauf, fand jedoch in Goalie Martin Falkner seinen Meister, der den Schuss des Tirolers mit dem linken Beinschoner abwehrte und so die Ice Snoopers ins große Finale des Turniers brachte.


Erfolgreicher Einstand für Neo-Captain Christian Riedmann

Im Finale stand man erneut dem Team der SKB Tirol gegenüber. Trotz etwas müden Beinen durch den bereits langen Turniertag wurden dennoch alle Kräfte mobilisiert und tolle Chancen erarbeitet. Auch die Tiroler hatten mehrere hochkarätige Chancen, welche jedoch ebenfalls nicht zum Torerfolg führten. So stand das Finale lange Zeit 0:0, ehe ca. 5 Minuten vor Ende des Spiels ein Schlenzer von der blauen Linie zunächst von Goalie Falkner gehalten wurde, jedoch in weiterer Folge hinter die Torlinie kullerte, was zum 0:1 Rückstand führte. Leider gelang es den Snoopers nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen, wodurch das Finale mit einer äußerst knappen Niederlage endete.

Nach kurzer Enttäuschung über das verlorene Finale überwiegte jedoch schnell die Freude über den gewonnen Vize-Landesmeistertitel. Wer hätte am Morgen gedacht, dass das kleine Team des PSV-Vorarlberg am Ende des Tages als Vize-Meister dastehen würde!? Es war eine wirklich gelungene Veranstaltung und alle die dabei waren, waren froh, der Einladung des Kollegen Kindler Mike (PSV Tirol) gefolgt zu sein. Aller Voraussicht nach, wird der PSVV auch 2019 wieder ein Team zur Tiroler LM entsenden.


Aufstellung der Ice Snoopers:

Tor: # 33 Martin Falkner (PI Sulz)
   
Verteidigung: # 16 Markus Schneider (Finanzpolizei)
  # 40 Christian Riedmann (PI Bregenz)
  # 58 Florian Spiegl (PI Bludenz)
   
Sturm: # 5 Christoph Zach (RK Vorarlberg)
  # 7 Daniel Meyer (PI Bregenz)
  # 25 Christian Kalb (PI Bregenz)
  # 28 David Pfausler (PI Feldkirch)
  # 53 Philippe Auer (PI Bregenz)
  # 77 Simon Längle (PI Hard)
 
     

© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise