StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

ERFOLGREICHER NACHWUCHS FÜR SEKTION WASSERSPORT
Autor: Walter Steffani | Erstellt: 09.07.2018 14:20:42 | Kategorie: Sektion Wassersport

Bei der 36. Austragung der internationalen Polizeiregatta auf dem Bodensee ließen es sich die PSVV-Kapitäne nicht nehmen, sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen.

Gleichzeitig konnten die österreichischen Teilnehmer eine Sensation miterleben. Aber dazu später mehr...

Am 14.06.2018 trafen sich insgesamt sieben Segelboote aus Österreich vor Langenargen, um gemeinsam in den Hafen des Yachtclubs einzulaufen. Die sieben Bootsbesatzungen setzten sich wie folgt zusammen: Hansjörg Neher mit Albert Felizeter, Bettina Stemmer mit Thomas Stemmer, Brigitte Köfler, Sibylle Hartmann, Günter Alster und Herbert Gaggl, Josef Jussel mit Silvio Tschernitz und Karin Baldauf, Hermann Scheibenstock mit Wolfgang Schiemer, Michael Quendler mit Martin Schöpf, Fabian Egartner und Fabian Scambor, Wolfgang Baumann mit Horst Zimmermann, Manfred Mäser und Bruno Granruaz und Walter Steffani mit Josef Suppan und Kurt Bucher.


Alle PSVV-Kapitäne mit ihren Crew-Mitgliedern

Erstes Highlight war wie immer der traditionell am Vorabend der Regatta veranstaltete "Seglerhock" mit Tanz im Festzelt des Yachtclub Langenargen. Weiters wurden die Regattateilnehmer wieder bestens verpflegt.

Tags darauf war die Steuermannsbesprechung um 10.00 Uhr natürlich ein Pflichttermin für alle Teilnehmer. Der Kurs wurde erklärt und einmal mehr auf die starken Strömungen aufmerksam gemacht. Im Anschluss daran liefen die Boote aus dem Hafen aus und brachten sich in eine möglichst optimale Startposition.

Es mussten insgesamt 2 Runden gesegelt werden. Gegen 11.10 Uhr erfolgte dann der Startschuss. Gleich zu Beginn war ersichtlich, dass die sehr schnellen Regattaboote davonzogen. Sensationell konnte die Mannschaft um Michael Quendler mit den schnellsten Booten mithalten, sodaß wir dann bei der Siegerehrung eine Sensation erleben durften. Michael Quendler und seine Mitsegler absolvieren derzeit die Polizei-Grundausbildung und waren das erste Mal dabei. Gleich vorne weg, sie segelten in der schnellsten Klasse (Yardstick 1) auf den sensationellen 2. Platz.


Michael Quendler mit Crew bei der Siegerehrung

Ergebnisse aus österreichischer Sicht:

Yardstickklasse 1 (12 Boote)
2. Platz: Michael Quendler mit Martin Schöpf, Fabian Egartner und Fabian Scambor.
6. Platz: Wolfgang Baumann mit Horst Zimmermann, Manfred Mäser und Bruno Granruaz.
11. Platz: Bettina Stemmer mit Thomas Stemmer, Brigitte Köfler, Sibylle Hartmann, Günter Alster und Herbert Gaggl.

Yardstickklasse 2 (7 Boote)
3. Platz: Josef Jussel mit Silvio Tschernitz und Karin Baldauf.

Yardstickklasse 3 (9 Boote)
7. Platz: Hansjörg Neher mit Albert Felizeter
8. Platz: Hermann Scheibenstock mit Wolfgang Schiemer
9. Platz: Walter Steffani mit Josef Suppan und Kurt Bucher


» zur Sektion Wassersport

© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise