StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

PSVV DAMEN BEI VM IM KEGELN UNANTASTBAR
Autor: Josef Grassmugg | Erstellt: 20.06.2018 11:09:33 | Kategorie: Sektion Kegeln

Anfang Mai wurde auf der Polizeisportanlage "Dampfschiffhaufen" der PSV Wien in Wien Kaisermühhlen die 12. ÖPolSV-Verbandsmeisterschaften im Kegeln ausgetragen.


Am 06.05.18 fuhren insgesamt acht SportkeglerInnen des PSV Vorarlberg zu den 12. Verbandsmeisterschaften im Sportkegeln des ÖPOLSV nach Wien/Kaisermühlen. Bereits am Vormittag des 07.05.18 waren unsere Spielerinnen und Spieler im Mannschaftsbewerb im Einsatz.



Die Damenmannschaft des PSV Vorarlberg – Lisi und Sabrina Wüschner, Karin Weinmüller Karin und Ursula Zumtobel - konnte sich gegenüber den restlichen Mannschaften klar durchsetzen und siegte vor den Mannschaften Wien I und Wien II. Zudem konnten sich Lisi und Sabrina Wüschner sowie Ursula Zumtobel für das Einzel-Finale qualifizieren.



Beim Herrenmannschaftsbewerb bildete der PSV Vorarlberg (Graßmugg Josef, Wüschner Karlheinz) eine Spielgemeinschaft mit der Steiermark (Walcher Roman und Plank Gerhard). Die Spielgemeinschaft musste sich jedoch mit dem 4. Platz in der Polizeiwertung und mit dem 7. Platz in der Verbandswertung begnügen. Rene Zumtobel und Marcel Wüschner starteten im Einzelbewerb der Verbandswertung, konnten sich jedoch nichts fürs Finale qualifizieren.



Am Finaltag konnte sich Lisi Wüschner vor ihrer Tochter Sabrina durchsetzen und die beiden gewannen somit Gold und Silber für den PSV Vorarlberg. Ursula Zumtobel musste sich mit dem undankbaren 4. Rang begnügen. Bei den Herren konnte sich in Abwesenheit von Günter Kessler (fiel mit einem Bänderriss aus) "nur" Josef Graßmugg für das Finale Ü50 qualifizieren.



Josef konnte sich gegenüber dem Mannschaftsbewerb am Finaltag steigern und holte sich mit 559 Kegel die Goldmedaille in der Polizeiwertung Ü50. In der Verbandswertung gewann er die Silbermedaille, nur 2 Kegel hinter Maras (Wien). Unser kleines Team konnte insgesamt vier Gold- und zwei Silbermedaillen für den PSV Vorarlberg mit ins Ländle nehmen.

» zum Bericht von der BPM/VM in Steyer 2017
» zur Sektion Kegeln


© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise