StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

DIE BPM 2019 IN VORARLBERG IST GESCHICHTE!
Autor: Markus Klocker | Erstellt: 04.07.2019 22:08:37 | Kategorie: Allgemeines

Am 27. Juni 2019 ging die 10. Bundespolizeimeisterschaft nach drei strahlend schönen aber auch extrem heißen Tagen zu Ende. Eine sportliche Bilanz…


Mit den intensiven Vorbereitungen für diese Großveranstaltung wurde bereits vor über einem Jahr begonnen. Nachdem die Entscheidung für den Austragungsort Hohenems und Umgebung getroffen war, ging es an die Vorbereitung der einzelnen Wettkämpfe. Immerhin galt es in dreizehn Sportarten insgesamt 34 Bewerbe zu organisieren. Neben dem sportlichen Teil nahmen speziell die Organisation von Eröffnungs- und Sportlerabend sowie die Budgetplanung einen wesentlichen Teil der Vorbereitungszeit in Anspruch.




Dr. Wolfgang Peschorn erklärt die 10. Bundespolizeimeisterschaft für eröffnet!

In der Veranstaltungswoche war das Wetter gnädig und so konnten die Eröffnungsfeier – die Meisterschaften wurden hier offiziell von Innenminister Dr. Wolfgang Peschorn eröffnet - und der Sportlerabend wie geplant im Freien abgehalten werden. Die hochsommerliche Hitze stellte jedoch sowohl alle Aktiven, als auch alle Mitglieder des Organisations-Teams sowie alle Helfenden vor eine echte Härteprobe. Umso bewundernswerter war der Einsatz der Sportler/innen, mit welchem in den verschiedensten Disziplinen um Gold, Silber und Bronze gekämpft wurde.





In 34 Bewerben wurden insgesamt 136 Medaillenentscheidungen gefällt. Mit neunmal Gold, zehnmal Silber und sechsmal Bronze kann sich dabei die sportliche Bilanz des PSV Vorarlberg durchaus sehen lassen. So konnten Sarah Schelling (100m Sprint), Laurin Kleiser (100m Sprint) und Alan Jacq (Rettungsschwimmen) ihre Bundesmeistertitel verteidigen. Gemeinsam mit Thomas Ilg holten Alan Jacq und Laurin Kleiser auch noch den Bundesmeistertitel im Mannschaftsbewerb des Polizeidreikampfes und kürten sich so zu Doppel-Bundesmeistern. Als besonders kampfstark erwiesen sich die Damen des PSV Vorarlberg und holten Dank Natalie Wäger (Judo, 52 bis 57 kg) und Dorina Peter (Ringen, bis 59 Kg Freistil) zwei weitere Bundesmeistertitel ins Ländle.


Alan Jacq gewann gleich sechsmal Edelmetall: 2 x Gold | 2 x Silber | 2 x Bronze

Bertram Hrach siegte im 10 km Lauf in seiner Altersklasse AK II. Laurin Kleiser holte sich den Sieg in der Allgemeinen Klasse im Polizeidreikampf. Sabine Buxhofer gab nach ihrer Baby-Pause im Triathlon ein erfolgreiches Comeback und gewann die Altersklasse AK I bei den Damen. So durfte sich der PSV Vorarlberg über sechs Bundesmeistertitel und drei Bundessieger und insgesamt neun Goldmedaillen freuen.




Historischer Erfolg für die PSVV Kicker - Platz Drei!

Ein fast schon historischer Erfolg gelang der Fußballmannschaft des PSV Vorarlberg. Nach über drei Jahrzehnten konnten sich die Ländle-Kicker endlich wieder einmal für das Halbfinale qualifizieren und sorgten mit einem 3:1 Sieg im kleinen Finale für den größten Erfolg seit 1982.


'The Avangers' paddelten sich auf den zweiten Platz!

Einen erfreulichen Prestige-Erfolg stellte natürlich auch der zweite Platz im Funbewerb „Riesen-Standup-Paddling“ dar. Nach der souveränen Qualifikation fürs Finale musste sich das PSV Team „The Avengers“ im Finale knapp gegen das Team des LPSV Oberösterreich geschlagen geben und verteidigte damit auch den zweiten Platz vom Event-Triathlon der BPM 2017 in Tirol.



» zur Homepage der BPM 2019 (www.bpm2019.at)


© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise