StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

BZS TEAM STARTETE BEIM HYROX EVENT IN WIEN
Autor: Alexander Andahazy | Erstellt: 15.12.2019 07:23:21 | Kategorie: Sektion Leichtathletik

Bereits am 30.11.2019 stellten sich vier Schüler des BZS Feldkirch und ihr Klassenvorstand, Alexander Andahazy, in Wien einer neuen Sportart. HYROX nennt sich diese.



Das Team des BZS Feldkirch (vlnr): Gabriel Hiller, Piero Minoretti, Anna Meixner, Alex Andahazy, Gabriel Auer

Dabei gilt es jeweils einen Kilometer zu laufen und anschließend ein Workout zu absolvieren, und das acht Mal hintereinander. Bei den Workouts handelt es sich um bekannte Kraft-Ausdauerübungen aus der Fitness und Crossfit-Scene. In der 1 ½ monatigen Vorbereitungszeit wurden diese Übungen zum Teil ausgiebig trainiert.


Piero Minoretti beim "Sled Pull"

Multitalent Anna Meixner startete um 09.30 Uhr in der Damenklasse. Sie ging hochmotiviert auf ihren ersten Kilometer und brachte beim ersten Workout, dem Skiergometer, diesen fast zum Glühen. Beim dritten Workout war sie dann überhaupt die Beste in der Damenklasse. Sie zog einen mit Gewichten beladenen Schlitten so schnell wie keine andere über die 2x25 Meter. Auf den weiteren Laufrunden büßte sie jedoch anschließend ein wenig Zeit ein. Am Ende verfehlte sie die Top 10 nur knapp auf dem 11. Gesamtrang und dem 2. Platz in ihrer AK.


Gabriel Hiller beim "Wall Balls"

Um 11.20 Uhr durften die jungen Wilden, Gabriel Auer und Gabriel Hiller, ihr Hyrox Debut starten. Gegenseitig angestachelt gingen sie sogleich ein recht hohes Tempo, sowohl auf der Laufstrecke, als auch bei den Workouts. Gabriel H. legte bei den 100 Meter Sandbag-Lunges die drittbeste Laufzeit hin. Allerdings hatte er bei den abschließenden Wall-Balls (100 Stück!) ein wenig Probleme. Schlussendlich erreichte er den 31. Gesamtrang und den 3. Platz in seiner AK.


Gabriel Auer beim "Farmers Carry"

Gabriel A. (der vor einem Jahr einen Oberschenkelbruch erlitten hatte) zeigte auf der Laufstrecke seine Stärke auf, mit der zehntbesten Zeit auf der Laufstrecke erreichte er den sensationellen 14. Platz in der Gesamtwertung und den 4. Platz in seiner AK.

Um 12:30 durften dann noch die Oldies, Piero Minoretti und Initiator Alexander Andahazy, ihr Hyrox Experiment starten.


Die Oldies Piero Mi

Piero zeigte bei den Workouts seine Klasse. Sowohl beim Sled Push (155 kg 2x25 Meter schieben) als auch beim Sled Pull (105 kg 2x25 Meter ziehen) legte er die 5 schnellste Zeit bei den Männern hin. Da kurz nach ihnen die 2er Teams starteten, hatten sie ein wenig mit dem Verkehr auf der Laufstrecke zu kämpfen, was sich auch bei den Laufzeiten wiederspiegelte. Piero erreichte genau seine Wunschzeit und platzierte sich auf dem 76. Gesamtrang, was Platz 16. in der AK bedeutete.


Piero bei den "Lunges" 

Alexander hatte sich das Ganze ein wenig leichter vorgestellt. Nach den ersten drei Workouts (die eigentlich nicht trainiert wurden) war er ein wenig geplättet und er konnte seine Stärke auf den Laufrunden nicht mehr ausspielen. Aber auch er landete auf dem ausgezeichneten 44. Gesamtrang und wurde 7. in seiner AK.

Anna, und die beiden Gabriels durften sich am nächsten Tag über ein Mail vom Veranstalter freuen. In diesem wurde ihnen mitgeteilt, dass sich sie aufgrund ihrer Platzierungen für die Hyrox-WM in Berlin qualifiziert hätten. Eine Teilnahme ist noch ungewiss.


» zur Homepage des Veranstalters
» zur Sektion Leichtathletik

© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise