StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

ERFREULICHER ANDRANG BEIM WINTERSPORTTAG IN GAPFOHL
Autor: Hanspeter Schwendinger | Erstellt: 28.02.2020 10:43:17 | Kategorie: Sektion Wintersport

Hocherfreut zeigten sich die Veranstalter über die hohe Beteiligung und den gezeigten Einsatz bei den Bewerben der diesjährigen Landesmeisterschaft am 21.2.2020 in Laterns/Gapfohl.




Das herrliche Wetter war die Belohnung. 117 Nennungen für den RTL bedeuteten seit langem wieder neuen Teilnehmerrekord. Schließlich standen 107 Aktive am Start und gaben auf der hervorragend präparierten Strecke „Neue Schneise“ ihr Bestes.



Die Strecke hielt der starken Beanspruchung stand und so konnte Favorit Martin Bischof mit der hohen Startnummer 109 eine tolle Bestzeit hinlegen. Nur 0,43 sec dahinter fuhr Peter Struger ebenfalls eine Superzeit. Beide Läufer setzten sich mehr als drei Sekunden von den Verfolgern ab und unterstrichen ihre Klasse.


Überraschend auf dem Podest: Mario Breuss (re) als Dritter der AK 2

Bei den Damen war Anna Meixner vor Julia Rudigier und Susanne Moll die Schnellste. Den Mannschaftssieg erkämpfte sich überraschend Team „PI Lech 1“ (Alexander und Julia Rudigier, Susanne Moll) nur 15 Hundertstel vor den Favoriten der PI Schruns 1 (Ignaz Ganahl, Daniel Vonderleu, Matthias Rudigier). Somit geht der neue - von der ÖBV gesponserte - Wanderpokal vorerst für ein Jahr nach Lech. Drei Siege sind nötig, um den Pokal endgültig nach Lech zu holen.


Die siegreichen Teams (vlnr): PI Schruns (2.), PI Lech (1.), PI Bludenz (3.)

Der Funbewerb bestehend aus Bierkrugschupfen, Skaten mit Alpinschi und FX Schießen forderte auch diesmal von den Teams wieder eine bunte Mischung aus Geschicklichkeit, Sport und Treffsicherheit.


Bierkrugschupfen als spezielle Herausforderung beim Funbewerb

Der Gaudi-Bewerb hat sich zu einem fixen und wichtigen Bestandteil des Schitages entwickelt und begeisterte Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen.


Übergabe vom Skater zum Schützen

28 Teams und damit zehn mehr als im Vorjahr kämpften in einem Zeitlauf um die Qualifikation fürs Viertelfinale. Dann ging es im KO-Modus bis zum Finale weiter. Schließlich setzte sich das Team „Bei uns doba am Lech“ gegen die Ausrichter aus Bludenz „Chief of Course“ durch.


Die Sieger im Funbewerb: "Bei uns doba am Lech"

Das kleine Finale um Platz drei gewann Bludenz 5 vor Wald 1. Zuvor hatte es beim Bierkrugschupfen oder Schießen so manche Favoriten erwischt.



Abschließend begrüßten Veranstalter Klaus Winder und die Sektion Wintersport mit Obmann Walter Filzmaier die Ehrengäste Landesrat Christian Gantner, Landespolizeidirektor Hans-Peter Ludescher und den Bürgermeister von Laterns Gerold Welte zur Siegerehrung in der Falbastuba.



Auch die Personalvertretung und fast die gesamten Teilnehmer und Helfer waren dabei. Obmann Walter Filzmaier zeigte sich erfreut über hohe Beteiligung, die unfallfreie Veranstaltung und lud zum nächsten Schitag am Sonnenkopf in Klösterle ein, dort werden Karl-Heinz Dietrich und Andreas Gantner gemeinsam mit der PI Lech oder der PI Klösterle die Federführung übernehmen.

Die ausrichtende PI Bludenz mit Klaus Winder dankt allen Teilnehmern, allen Helfern aus der LPD, den Schülern des BZS, dem SC Rankweil und der Sektion Wintersport für ihren Einsatz.

» Ergebnisliste RTL
» Ergebnisliste Mannschaftswertung
» Ergebnisliste Funbewerb


» Zum Bericht vom Wintersporttag 2019 
» zur Sektion Wintersport
  


© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise