StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

STARKE LEISTUNG DER SCHÜTZEN IN NIEDERÖSTERREICH
Autor: Dominik Zeller | Erstellt: 29.08.2008 16:41:14 | Kategorie: Sektion Schießen

Am 21.August 2008 stand für die Schützen wieder einmal ein absoluter Pflichttermin im Kalender - das vom PSV Niederösterreich ausgetragene "Waldviertler Exekutivschiessen" - zugleich PPS Landesmeisterschaft.


Also startete am 20. August die "Vorarlberg-Delegation" bestehend aus Mario Chemelli, Tobias Frohnwieser, Jürgen Höfle, Wolfgang Möseneder, den "Rösler Brother's" Karl-Heinz und Helmut Rösler sowie Dominik Zeller nach Niederösterreich. Mit dabei waren ebenfalls zwei Beamte der EKO - Christoph Schöpf und Andreas Schletterer sowie als Gast Oliver Fischer vom Vorarlberger Milizverband.


Die Truppe um den NÖ-Sektionsobmann Leopold "Poldi" Wagner hatte sich wieder einmal ordentlich ins Zeug gelegt. Vier Stages hatten sie in der Schottergrube in Breitensee/Gmünd (NÖ) aufgebaut - mit gesamt ca 120 Schuss.

Insgesamt 216 Schützen gingen bei der dreitägigen Veranstaltung an den Start. Die Pistoleros kamen vom Bodensee bis zum Neusiedlersee, ebenso aus Deutschland und Tschechien, einer sogar aus Kanada.

Die 4 Stages waren nicht allzu schwer - aber wie immer war auch die eine oder andere "Gemeinheit" eingebaut, so dass mancher Schütze am Ende bei der Trefferaufnahme feststellen musste, dass er ein Miss geschossen hat oder ein Treffer auf der Scheibe fehlte - beides gibt Punkteabzüge.


Im Großen und Ganzen waren wir am Ende des Wettkampfes mit unseren Leistungen zufrieden, auch wenn sich jeder über den einen oder anderen gemachten Fehler ärgerte.

Groß war dann die Überraschung bzw Freude bei der Siegerehrung. Dominik Zeller konnte unter den 216 Startern den sensationellen 2. Platz belegen. Auch Tobias Frohnwieser konnte sich, neben der bei der Verlosung gewonnenen Wanduhr, mit einem 6. Platz in der Gesamtwertung über ein hervorragendes Ergebnis freuen.

Helmut Rösler belegte in der Gesamtwertung den 25. Rang und holte sich damit die Bronze-Medaille in der Seniorenklasse.


Auch in der Mannschaftswertung (insgesamt waren 22 Mannschaften in der Wertung) konnte sich der PSV Vorarlberg über eine Medaille freuen. Die Mannschaft bestehend aus Tobias Frohnwieser, Helmut und Karl-Heinz Rösler sowie Dominik Zeller belegte hinter der Mannschaft Niederösterreich 1 und Oberösterreich 1 den 3. Rang, knapp gefolgt von der Mannschaft bestehend aus Jürgen Höfle, Christoph Schöpf, Andreas Schletterer und Oliver Fischer.


© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise