StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

INTERNATIONALE POLIZEIREGATTA IN LANGENARGEN
Autor: Walter Steffani | Erstellt: 25.06.2009 15:21:33 | Kategorie: Sektion Wassersport

Am 19.06.2009 fand in Langenargen die 28. internationale Polizeiregatta mit Beteiligung von 8 österreichischen Booten statt.



An der internationalen Polizeiregatta waren insgesamt 49 Boote aus den Bodensee-Anrainerstaaten und ein Boot aus Großbritannien am Start. Die Veranstaltung wird traditionell vom „Förderverein internationale Polizeiregatta Bodensee“ veranstaltet.

Der Österreichertisch im Festzelt des Yachtclubs Langenargen

Bereits am Vortag fuhren die Österreichischen Teilnehmer, das waren  Silvio Tschernitz, HansJörg Neher, Manfred Partel, Josef Jussel, Gert Gröchenig, Hermann Scheinbenstock, Wolfgang Baumann und Walter Steffani, mit ihren Crewmitgliedern vom Sporthafen Bregenz nach Langenargen. Mit acht Booten war die österreichische Beteiligung höher als im Vorjahr.

Ein Tänzchen in Ehren...

Am Vorabend findet im Zelt des Yachtclubs Langenargen jeweils ein musikalischer Unterhaltungsabend mit Livemusik statt. Es wurde gelacht und getanzt bis die Musik Feierabend machte. Bei einer Tombola gab es schöne Preise zu gewinnen. Unter den glücklichen Gewinnern befand sich auch Silvio Tschernitz, der sich über eine Rettungsweste freuen durfte!

Glückspilz Silvio Tschernitz mit seiner neuen großen Liebe!

Am Wettkampftag fand um 10.00 Uhr im Zelt die Steuermannsbesprechung statt. Im Anschluss daran hatten die Teilnehmer eine Stunde Zeit, ihre Boote bis zur Startlinie zu bringen.

Warten auf Wind...

Die Boote legten daher auch gleich ab und fuhren auf den See hinaus. Aufgrund der herrschenden Windstille musste der Start jedoch verschoben werden. Es dauerte über eine Stunde, bis der Wettergott endlich ein Einsehen mit den Seglern hatte und es los gehen konnte. Leider bewegte sich mit dem Wind aus Westen auch ein schwarze Wand (Gewitterfront) auf Langenargen zu. Das verhieß nichts Gutes.

Windstärke 4 bis 6 Beaufort

Um 12.05 Uhr wurde aber schließlich der Startschuss zur 28. Auflage der Polizeiregatta gegeben. Aufgrund der schlechten Wetterprognose, wurde nur ein verkürzter Dreieckskurs vor Langenargen gesegelt, wobei der Wind immer mehr zulegte und Böen von bis zu 6 Beaufort durchkamen. Zu allem Überdruß setzte auch strömender Regen ein und sorgte für entsprechend widrige Bedingungen. Dennoch konnte die Regatta fast unfallfrei durchgeführt werden. Lediglich Wolfgang Baumann hatte mit seiner Crew eine kleine Kollision mit dem Startschiff und wurde vor der Siegerehrung vom Schiedsgericht disqualifiziert.

Im Anschluss an die Regatta fand wiederum im Zelt des Yachtclub Langenargen die Siegerehrung statt, bei der sich Josef Jussel und Sarah Gasser als Gewinner des Wanderpokals für das schnellste österreichische Boot feiern lassen durften!

Sarah Gasser und Steuermann Josef Jussel (re) freuen sich über den Wanderpokal für das schnellste österr. Boot



Ergebnisse aus österreichischer Sicht (Kielboote ab Yardstickzahl 106):

   2.   Josef Jussel mit Sarah Gasser
   8.   Hermann Scheibenstock mit Gabi Mayr
   10. Silvio Tschernitz mit Karin Baldauf

   11. Walter Steffani mit Florian Hane
   12. Gert Gröchenig mit Bernd Rhomberg
   13. HansJörg Neher mit Albert Felizeter
   14. Manfred Partel mit Anita Madlener

Wolfgang Baumann mit Walter Elmenreich, Nina Vonach, Bruno Granruaz und Elisabeth Hagspiel wurde leider disqualifiziert.

Gabi Mayr war erstmals als Crewmitglied mit dabei und zog eine sehr positive Bilanz: "Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und ich kann jedem am Segeln Interessierten nur empfehlen, sich nächstes Jahr einen Platz als Mitsegler auf einem der Boote zu sichern!"


» 
Link zur Veranstaltung
» Bericht von der 27. intern. Polizeiregatta
» zur Sektion Wassersport

© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise