StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

3 VERBANDSMEISTERTITEL, DAZU 3 X SILBER UND 1 X BRONZE
Autor: Norbert Gwehenberger | Erstellt: 26.09.2009 14:12:01 | Kategorie: Sektion Schießen

Tolle Ausbeute für die kleine PSVV-Delegation, die in Zell am See vom 15. bis 18.9.2009 bei den Polizei-Verbands-Meisterschaften der Sportschützen am Start war...

3 Verbandsmeistertitel, dazu 3 Silber - und eine Bronzemedaille:
das war die Ausbeute der PSVV-Schützen, die in Zell am See in den Disziplinen Sport-, Standard-, Schnellfeuer-, 50m Pistole und Luftpistole an den Start gegangen war.

vl: Norbert Gwehenberger, Günter Liegl, Hans Pichler und Markus Heim 

Liegl Günter eröffnete mit dem Verbandsmeistertitel Olympische Schnellfeuerpistole OSP mit 553 Ringen. 540 Ringe in der Disziplin Standardpistole bedeuteten die Silbermedaille,  559 Ringe im Bewerb Sportpistole/ZF die Bronzemedaille.
 
Obmann Norbert Gwehenberger gelang mit 565 Ringen in der Sportpistole ebenfalls ein Verbandsmeistertitel und sicherte sich mit 370 Ringen die Silberne im Bewerb Luftpistole.
Die Mannschaft Liegl/Pichler/Gwehenberger eroberte zudem den Titel mit der Luftpistole und eine Silberne mit der Sportpistole.
 
Die guten Ergebnisse wurden durch zwei 5. und einen 7. Platz  in den Bewerben Luftpistole durch Günter Liegl, Hans Pichler und Markus Heim abgerundet.

 

Die strahlenden Mannschaftssieger des PSVV

Die Sportschützen des PSV Vorarlberg fuhren natürlich mit breiter Brust zurück ins Ländle, wo im Jahre 2010, voraussichtlich vom 8. bis zum 10. September, die Lorbeeren am Schießstand der HSG Feldkirch zu verteidigen sind.
 
Obmann Norbert Gwehenberger


© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise