StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

ÜBERRASCHENDER SIEGER BEIM HALLENFUßBALLTURNIER 2012
Autor: Martin Gmeiner | Erstellt: 01.07.2012 09:47:34 | Kategorie: Sektion Fußball

Traditionell wurde am 16. März 2012 das alljährliche Hallenfußball-Turnier des PSV Vorarlberg in Dornbirn veranstaltet. Mit einem überraschenden Ausgang...



Auch 2012 war die Messehalle 2 Austragungsort. Neu allerdings: erstmals wurde ohne Bande gespielt!

Heuer wurde das zweite Mal mit dem "Futsal"-Ball und zum ersten Mal ohne Bande gespielt. Die Befürchtungen der Organisatoren, dass es ohne Banden zu streithaften Diskussionen kommen bzw der Spielverlauf gestört werden könnte, bestätigten sich erfreulicherweise nicht. Im Gegenteil! Die Landesmeisterschaft 2012 erwies sich als spannendes und wohl fairstes Turnier seit langer Zeit.

13 Mannschaften, darunter vier Mannschaften aus der Schule (zum Teil gemischt) und eine Damenmannschaft, nahmen an diesem Turnier teil. Mit Ehrgeiz und technischem Können wurde um das runde Leder gekämpft. Es entwickelten sich schöne und spannende Spiele. Es handelte sich wohl um das bislang fairste Turnier bei dem es kaum zu harten Zweikämpfen kam und so gab es glücklicherweise keine verletzten Spieler.


Aufwärmen bevor es los geht...

Die Vorrunden wurden in zwei 5er Gruppen und einer 3er Gruppe ausgespielt. Die Finalrunde bestand aus einer 6er Gruppe mit gleich zwei Mannschaften aus dem BZS, dem Titelverteidiger PI Dornbirn, der BH Dornbirn, der PI Lustenau und überraschender Weise der PI Bregenz. Es ist wohl kein Geheimnis, dass die sechs Mannschaften mehr oder weniger fast nur mehr aus aktiven Fußballspielern bestanden.


Bei traumhaften Kombinationen und gekonnten Einzelaktionen kamen auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten.

Die "Dornbirner" (Titelverteidiger) zeigten Fußballkunst auf höchstem Niveau, konnten ihrer Favoritenrolle dennoch nicht gerecht werden. Sie haben das Kreuzspiel um den Finaleinzug gegen die Mannschaft Schule I zwar dominiert, haben aber das "Runde" nicht in das "Eckige" gebracht und verloren 1:2. Im kleinen Finale fassten sie noch Mal Mut und konnten dieses für sich entscheiden. Die PI Dornbirn beendeten das Turnier schließlich mit dem beachtlichen Torverhältnis von 38:3!!


Trotz überragender Tordifferenz von 38:3 am Ende "nur" auf dem dritten Rang - die Kicker der PI Dornbirn

Als Überraschung kann sicherlich der Sieg der "Bregenzer" bezeichnet werden. In den letzten Jahren meist “Kanonenfutter“, zählten sie auch diese Mal als Außenseiter. Im Laufe des Turniers konnten sie jedoch mächtig zulegen und zogen mit einem Sieg gegen die BH Dornbirn ins Endspiel ein.

FINALE - Spielbericht:
Im Finale duellierten sich die Teams Schule I und PI Bregenz. Die Schüler fanden schnell ins Spiel und hatten bereits in der 15. Sekunde einen Lattenschuss. Nach einer schönen Kombination erzielte in der Folge Nikolai Wesley das Führungstor für die Schule I. Etwa eine Minute später – Konter für die PI Bregenz. Lukas Dür dribbelte im Alleingang auf das gegnerische Tor und konnte nur mehr durch ein Foulspiel gestoppt werden. Folge: Freistoß für Bregenz und 2 Minuten Zeitstrafe für die Schule I. Bernhard Thaler, der Spielmacher der "Bregenzer", hämmerte den Freistoß weit neben das Tor, konnte aber noch vor Ablauf der Zeitstrafe mit einem scharf geschossenen Weitschuss den Ausgleich erzielen.


DIE Überraschungsmannschaft des heurigen Turniers: PI Bregenz

Mittlerweile hatten die Bregenzer ins Spiel gefunden und sorgten für Beschäftigung beim gegnerischen Torhüter. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit hatten die Bregenzer noch einen aussichtsreichen Freistoß, doch es blieb beim 1:1 und der Landesmeistertitel 2012 musste im 7-Meter Schießen entschieden werden.

Als erste Schützen traten Philipp Bilgeri und Lukas Dür an. Sie schossen den Ball flach und sicher in die linke Ecke. In der Folge konnte Alex Siegl, Torhüter der PI Bregenz, an seine meisterliche Leistung während des Turniers anknüpfen und wehrte den zweiten Siebenmeter der Schule I zur Latte ab. Christoph Fend bewies Nervenstärke und schoss den Ball souverän ins rechte Kreuzeck. Nikolai Wesely hingegen schoss den Ball an die Latte und somit war es für die PI Bregenz vollbracht. Mit 1:2 im Siebenmeter-Schießen holten sich die Spieler der PI Bregenz den verdienten Turniersieg und somit den Landesmeistertitel.


Team Schule I des BZS Feldkirch musste sich im Finale nur knapp geschlagen geben.

Platzierung des PSV - Fußballturniers:

1. PI Bregenz - Landesmeister 2012
2. Schule I - Vizemeister 2012
3. PI Dornbirn
4. BH Dornbirn
5. Schule II
6. PI Lustenau

Specials:
Von der Turnierleitung wurden die Spieler der Mannschaft “Ländle Bullen Mix“ als fairste Mannschaft auserkoren.


Team "Ländle Bullen Mix" gewann den Fairnesspreis

Nach glanzvollen Paraden und einem beinahe fehlerfreien Turnier wurde Alex Siegl (PI Bregenz) zum besten Torhüter des Turniers gekürt. Nicht zuletzt war es ja er, der mit einem parierten Siebenmeter den Turniersieg für die PI Bregenz festehalten hat!


Bester Torhüter des Turniers: Alex Siegl - bei einer seiner vielen Glanzparaden im Laufe des Turniers.

Torschützenkönig durften sich mit Lukas Dür (PI Bregenz) und Stefan Schwarzmann (PI Dornbirn) gleich zwei Spieler nennen. Sie trugen sich beide jeweils 6 Mal in die Scorerliste ein.

Die Siegerehrung, welche vom stellvertretenden Sektionsobmann Martin Gmeiner durchgeführt wurde, fand gleich im Anschluss an das Turnier statt. Dabei durften sich die Teams über Warenpreise, Obst und etwas für die Seele (Kräutergeist) freuen. Leider wurde es versäumt, während der Siegerehrung Fotos zu machen. Dies wird uns nächstes Jahr nicht mehr passieren.


Für die Teilnehmer gab es hochprozentige Trophäen zu gewinnen.

Herzlichen Dank gebührt den Schiedsrichtern Peter Gruber und Vojislav Zubcic, welche das Turnier souverän leiteten. Danke auch den guten Geistern in der Kantine: Melanie Bauernfeind, Mirjam Allgäuer und Günther Dreher. Auch den Sprechern Bruno Brock, Thomas Slappnig und Siegi Krammer und alle, die am Gelingen dieses Turnieres beigetragen haben, sei noch ein Dank ausgesprochen.


Souveräne Spielleiter während des gesamten Turniers:
Vojislav Zubcic und Peter Gruber 

Abschließend recht herzlichen Dank an alle unsere Sponsoren, die es uns ermöglicht haben, die Kosten für die Halle zu finanzieren und die Preise zu bezahlen.

Martin Gmeiner


© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise