StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

BERICHT VON DER BPM 2012 - AUS FUßBALLERSICHT
Autor: Roland Immler | Erstellt: 27.08.2012 14:48:30 | Kategorie: Sektion Fußball

Mit zwei Mannschaften reiste die Sektion Fußball des PSV Vorarlberg zur BPM 2012 nach Linz an. Das Ergebnis - ein Bericht mit Licht und Schatten.



Der Kader des PSVV (vl) - stehend: Trainer IMMLER Roland, FEND Christoph, GMEINER Martin, PETER Christoph, KAUFMANN Stephan, KOKANOVIC Marko, GOZZI Tobias, STROLZ Markus, SCHWARZMANN Stefan, RACIC Darko
kniend: WIEDL Michael, SCHOBEL Christian, THALER Bernhard, SCHRANZ Christian (TW), DREHER Günther,
DÜR Lukas,

Bereits vor der Abfahrt nach Linz war klar, dass mit Gerhard Leimegger (EKO-Ausbildung), Julijan Zganjec und Mario Feuerle drei wichtige Spieler fehlen werden. Nach der Fahrt, die wiederum dankenswerterweise mit dem Polizeibus durchgeführt werden konnte, stand gleich das erste Gruppenspiel gegen die Mannschaft aus Tirol auf dem Programm. Austragungsort war das wunderbare Linzer Stadion "Auf der Gugl".


Eine herrliche Spielstätte: das neue Linzer Stadion "Auf der Gugl"

Unser Team konnte von Beginn an spielerisch gut mithalten. Trotzdem gelang den Tirolern der frühe Führungstreffer. Leider blieb es in der Folge beim Versuch den Rückstand aufzuholen. Im Gegenteil: die offensive Gangart gegen Ende des Spiels führten zu zwei weiteren Gegentoren und zum bitteren Endstand von 0:3.

Am zweiten Tag stand zuerst die Partie gegen die Heim-Mannschaft von Oberösterreich - die späteren Bundesmeister - an. Leider geriet unser Team auch hier wieder 2:0 in Rückstand. Durch den kurz zuvor eingewechselten Christian Schobel gelang zwar noch der Anschlusstreffer. Obwohl dann aber alles auf eine Karte gesetzt wurde, war es nicht mehr möglich, den Ausgleich zu schaffen. Am Ende ging auch dieses Spiel 1:2 verloren.


Spielszene aus dem Match gegen Oberösterreich

Im letzte Gruppenspiel wartete mit dem letztjährigen Bundesmeister Salzburg die schwierigste Aufgabe auf die Vorarlberger Kicker. In einem ausgeglichenen Spiel sorgte Stefan Kaufmann für die überraschende Führung und bis zur Halbzeit konnte man die Salzburger gut in Schach halten. Nach Seitenwechsel wurde Salzburg jedoch immer stärker und schaffte leider noch den Ausgleich zum 1:1 Endstand. Das spätere Finale hieß übrigens Oberösterreich gegen Salzburg und endete 1:0 für OÖ. Beide Mannschaften waren Vorrundengegner des PSV Vorarlberg.

Das abschließende Spiel gegen Kärnten verloren die Ländle-Kicker sang- und klanglos 0:3. Der Gegner war uns körperlich überlegen und bei unserer Mannschaft fehlte der unbedingte Siegeswille, ging es ja doch nur mehr um den vorletzten Platz.



Das Fazit von Trainer Roland Immler: "Grundsätzlich muss gesagt werden, dass wir ein gutes Turnier gespielt haben. Insbesondere gegen die spielerisch guten Mannschaften konnten wir mithalten. Bei jenen Teaams, die eher die robustere Gangart wählten, waren wir körperlich etwas zu schwach und deshalb unterlegen. Dies werden wir versuchen, in Zukunft zu verbessern."



Auch für das 40+ Kleinfeldturnier wurde vom PSV Vorarlberg wieder ein Team gestellt. Frohen Mutes und mit dem Ziel, Spaß am Spiel zu haben, erfolgte die Anreise zur BPM 2012.


Kader 40+ - stehend vl: Günther Dueler, Bernhard Gmeiner,
Hanspeter Schwendinger, Otto Strolz, Peter Gruber
kniend vl: Michael Schwärzler, Herbert Wakolbinger, Roland Brüstle und Markus Engelhardt (TW)

Gegen den späteren Dritten Oberösterreich erkämpften sich die Routniers aus dem Ländle zum Auftakt ein gerechtes Unentschieden. Das zweite Spiel gegen Bundesmeister Steiermark ging 0:1 verloren. Gegen Niederösterreich gab es eine klare 1:3 Niederlage. In einer sehr kampfbetonten Partie wurde dann Kärntner mit 3:1 geknackt. Zum Abschluss endete das Spiel gegen Salzburg knapp mit 1:1 - der Ausglichstreffer fiel in der Schlussminute. Wobei man sagen muss, dass Tormann Markus Engelhardt in der Anfangsphase einige Superparaden zeigte.


Spielszene vom Kleinfeldturnier

Nach Platz 4 in der 6er-Gruppe ging es für die PSVV Oldies, immerhin sind vier der neun Spieler schon 50+(!), im Platzierungsspiel um die Plätze 7 und 8. Das ausgeglichene Spiel endete 1:1. Im 7-Meter Schießen siegte unser Team aber souverän und durfte den 7. Platz unter 12 Teilnehmern feiern.


Trotz durchwachsener Erfolgsbilanz konnte das Betreuerteam Roland Immler und Siegi Krammer zufrieden sein

Ein zufriedener Roland Immler zum Turnierverlauf: "Beim 2. Spiel gegen BM Steiermark war der Ball beim entscheidenden 0:1 gar nicht hinter der Linie, was alle außer dem Schiedsrichter (stand an der Mittellinie) sahen. So ist es nun mal im Sport. Gratulation und Dank, dass wir dabei sein durften und eine Menge Spaß hatten. Im Gegensatz zum letzten Jahr hatten wir zum Glück keine Verletzungen zu beklagen."

© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise