StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

62. JHV: PSV VORARLBERG MIT NEUEM OBMANN
Autor: Markus Klocker | Erstellt: 15.12.2012 20:08:24 | Kategorie: Allgemeines

Am 14. Dezember 2012 wurde im Rahmen der 62. Jahreshauptversammlung des PSVV ein Obmannwechsel vollzogen. Mag. Walter Filzmaier folgt auf Norbert Gwehenberger.


Rund 120 Mitglieder nahmen an der diesjährigen Jahreshauptversammlung im GH Schwanen teilt

Auch 2012 war wieder der GH Schwanen in Dornbirn Austragungsort für die 62. Jahreshauptversammlung des PSV Vorarlberg. Obmann Norbert Gwehenberger eröffnete die JHV und stellte die Beschlussfähigkeit der Generalversammlung fest. Nach der Begrüßung der Ehrengäste, darunter Ehrenpräsident Manfred Bliem, Sicherheitslandesrat Ing. Erich Schwärzler, sowie die Vertreter unserer Sponsoren: Direktor i.R. Walter Kopf von der Wiener Städtischen und Peter Noregger von der ÖBV, machte der Obmann des PSV Vorarlberg seinen Entschluss öffentlich, als Obmann in die zweite Reihe zurückzutreten.


vl. Peter Notegger (ÖBV), Josef Latzer, Dir. i.R. Walter Kopf (Wr. Städtische), Brgdr. Gerhard Ellensohn, Landesrat Ing. Erich Schwärzler, Stefan Schlosser (scheidender Obmann Stv.)

Nach einer Gedenkminute für die im abgelaufenen Vereinsjahr verstorbenen PSV-Mitglieder Josef Raudnicky, Josef Stanglechner, Leo Gutz, Max Hackspiel und Josef Wimmer, startete Norbert Gwehenberger mit dem Jahresrückblick.
Der scheidende Obmann war auf seiner letzten JHV trotzdem engagiert wie eh und je. Gwehenberger erinnerte vor allem an die erfolgreiche Bekleidungsaktion, die von knapp 300 Mitgliedern genutzt wurde, und an die Aufnahme des 1000. Mitgliedes beim PSV. Sein Dank galt den Sponsoren, den erfolgreichen Aktiven und den Funktionären, für die geleistete Arbeit.


Engagiert wie am ersten Tag: Norbert Gwehenberger bei seiner letzten JHV als Obmann des PSVV

Mit einem Rekordumsatz von über 70.000 Euro machte sich auch in der Bilanz von Kassier Gerhard Ellensohn die Bekleidungsaktion entscheidend bemerkbar. Mit einem leichten Minus von knapp über tausend Euro konnte er aber trotzdem von einem beruhigenden Kassastand berichten.
Die Jahresberichte aus den zwölf Sektionen waren wieder geprägt von tollen sportlichen Leistungen. Neben 34 mal Edelmetall bei den Bundespolizei- und Verbandsmeisterschaften 2012 war vor allem der Vize-Weltmeistertitel für Matthias Buxhofer im Ironman 70.3 herausragend. Traditionell wurden die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler auch dieses Jahr wieder geehrt. Sie durften sich über ein "gutes Tröpfen" freuen.


vorne vl: P. Struger, S. Zoran, A. Andahazy, S. Hoch, HP Schwendinger, KH. Wüschner, K. Weinmüller, G. Kessler, M. Heim, H. Rösler, J. Barfus
hinten vl: A. Jacq, S. Schelling, U. Zumtobel, E. Wüschner, W. Reis, J. Höfle, KH. Rösler, J. Grassmugg


Die im Zuge der JHV 2012 durchgeführten Neuwahlen brachten es mit sich, dass neben dem Obmann auch einige Sektionsobmänner ihre Funktion niederlegten. Für ihre langjährige Tätigkeit wurden die scheidenden Funktionäre Stefan Schlosser (Obmann-Stv), Harald Sackl (Sektion Tennis) und Meinrad Müller (Sektion Motorsport) geehrt. In Abwesenheit wurden auch Gerhard Rauch (Sektion Radsport) und Caro Schaller (Schriftführung) geehrt. Dietmar Sieber bleibt der Sektion Motorsport zwar erhalten, erhielt aber für sein 15jähriges Engagement ebenfalls das Ehrenzeichen des PSV Vorarlberg.


die geehrten Funktionäre, vl.: Harry Sackl, Dietmar Sieber, Meinrad Müller und Stefan Schlosser

Auch 2012 waren die Mitglieder der Sektion Radfahren wieder beim Wettbewerb FAHR RAD ALL TAG engagiert. Für ihre insgesamt "erstrampelten" 74.000 Kilometer(!) durften sich die fleißigen Teilnehmer wieder über eine ordentlichen Portion würzigen heimischen Bergkäse freuen.


Werner Müller (2. von rechts) verteilte Bergkäse an seine Sektionsmitglieder

Im Anschluss an die Ehrungen stand dann die Neuwahl des Vorstandes auf dem Programm. Nach sechs engagierten Jahren als Obmann übergab Norbert Gwehenberger die Führung des PSV Vorarlberg an seinen Nachfolger, den stellvertretenden Landespolizeidirektor Hofrat Mag. Walter Filzmaier. Als Obmann-Stellvertreter und aktiver Sportschütze wird Norbert dem PSVV aber auch weiterhin erhalten bleiben. Sowohl der neue Obmann, als auch der gesamte Vorstand wurden einstimmig gewählt.

» der Vorstand des PSVV nach den Neuwahlen
» die Sektionen des PSVV nach den Neuwahlen


Norbert Gwehenberger übergibt die Obmannfunktion an Mag. Walter Filzmaier

Walter Filzmaier bedankte sich in seiner kurzen Antrittsrede bei seinem Vorgänger für die hervorragende Arbeit und dafür, dass er einen so toll funktionierenden Verein übernehmen darf. Zum Abschluss der offiziellen JHV übergab der neue Obmann dann das Wort an Hubert Raich, denn traditionell hatten dann wieder die "Preisjasser" das Sagen.










© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise