StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

DIE 8. BUNDESPOLIZEIMEISTERSCHAFT IST GESCHICHTE
Autor: Webmaster | Erstellt: 08.07.2014 15:15:18 | Kategorie: Allgemeines

Vom 24. bis 26. Juni 2014 wurde in Burgenland die diesjährige Bundespolizeimeisterschaft ausgetragen. Die Ländle-Delegation durfte sich über 3 Bundesmeistertitel freuen…


Die einzelnen Abordnungen der Bundesländer bei der Eröffnungsfeier

Die Eröffnung der Bundespolizeimeisterschaften am Abend des 24.6.2014 im Mattersburger Pappelstadion war ein gelungener Auftakt, fand allerdings praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Beeindruckend war vor allem der Einmarsch der verschiedenen Fahnenabordnungen der beteiligten Bundesländer. Dabei hinterließ die Abordnung des PSV Vorarlberg, begleitet von Obmann Walter Filzmaier und Stellvertreter Norbert Gwehenberger, in ihrem einheitlichen Dress wieder einen sehr guten Eindruck.


Eine kleine aber feine Delegation vertrat das Ländle bei der Bundespolizeimeisterschaft 2014 in Burgenland

Die Damen waren aus Sicht des PSV Vorarlberg das starke Geschlecht in Burgenland. Durch Sabine Buxhofer (Triathlon, 10.000m-Lauf) und Sarah Schelling (100m-Lauf) holten sie drei Bundesmeistertitel ins Ländle. Sabine konnte den Triathlon bereits zum 3. Mal in Folge gewinnen und sicherte sich damit ihren 10. Bundesmeistertitel. Der abschließende Sieg im 10.000m-Lauf bedeutete somit bereits Titel Nr. 11. Sarah durfte nach Rang 2 in Linz erstmals zu oberst auf dem Stockerl stehen.


Zwei Bundesmeistertitel (Nr. 10 und 11) für Sabine Buxhofer - da hatte Matthias das Nachsehen.

Erfolgreich war auch Schießlegende Helmut Rösler, der sich im PPS (Praktisches Pistolenschießen) zum Bundessieger in der Super Senior Category schoss und somit die 4. Goldmedaille für den PSV Vorarlberg gewann. Weniger erfreulich war das Abschneiden der restlichen Schützen, die mit Ausnahme von Jürgen Höfle (7. Rang Allg. Klasse PPS) keine weiteren Top Ten Ergebnisse erzielen konnten.


Schießt sich den Weg auf den obersten Stockerlplatz frei: Helmut Rösler!

Einmal mehr erfolgreich war hingegen Matthias Buxhofer, obwohl ihm ein Sieg dieses Jahr verwehrt blieb. Bei seinem 2. Platz im Radrennen schrammte er im Sprint nur um Reifenbreite am Bundesmeistertitel vorbei. Der 3. Rang in der Leistungsklasse Triathlon und der 4. Platz im 10.000m-Lauf (ebenfalls Leistungsklasse) rundeten seine tolle Bilanz ab.


Im Zielspurt knapp geschlagen: Matthias Buxhofer Zweiter hinter Thomas Mair (PSV Wels)

Auch die Fußballer schlugen sich ausgezeichnet, obwohl für sie am Ende "nur" der undankbare 4. Rang heraus schaute. Sowohl im Halbfinale gegen Salzburg (3:3 – 5:4 i.E.), als auch im kleinen Finale gegen Niederösterreich (3:3 – 1:3 i.E.) scheiterten sie nach tollen Spielen jeweils im Elfmeterschießen.


Die Kicker des PSV Vorarlberg: Mangels Glück beim Elfmeterschießen nur knapp am Finaleinzug gescheitert!

Die Sektion Tennis war durch Uwe Maier und Martin Loacker vertreten. Während für Martin in der Altersklasse Ü50 in der 2. Runde Schluss war, schaffte Uwe in der AK Ü40 den Einzug ins Viertelfinale, wo dann auch für ihn das Aus kam. Im Doppel hatten die beiden Lospech und mussten gleich in Runde Eins gegen die topgesetzten späteren Sieger des Turniers die Segel streichen.


Die Vertreter der Sektion Tennis: Martin Loacker und Uwe Maier

Bei den Schwimmern erwies sich Alan Jacq als wahrer Medaillensammler und sorgte gleich für 6 Medaillen, drei davon im Rettungsschwimmen. Leider durfte er sich nie als Bundesmeister feiern lassen. Fünfmal Silber(!) und einmal Bronze lautet seine stolze Bilanz. Nichts zu holen gab es hingegen für Judoka Lukas Kaufmann. Bei seinem ersten Antreten blieb er ohne Sieg und wurde in seiner AK bis 73kg Vierter.

Mit der Bilanz der PSVV-Sportler war Obmann Walter Filzmaier nach seiner Rückkehr ins Ländle sehr zufrieden: "Vier Gold-, sechs Silber- und zwei Bronzemedaillen können sich durchaus sehen lassen. Aber auch die Leistungen der Fußballer haben mich sehr gefreut!"


» Homepage der BPM 2014
»
Ergebnisse BPM 2014
»
Fotos BPM 2014

© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise