Wassersport

Im Juni wurden wieder die Segel gesetzt!

Auch bei der 35. Austragung der intern. Polizeiregatta auf dem Bodensee ließen es sich die PSVV-Kapitäne nicht nehmen, sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen.


Dazu trafen sich am 22.06.2016 insgesamt vier Segelboote aus Österreich vor Langenargen, um gemeinsam in den Hafen des Yachtclubs einzulaufen. Die vier Bootsbesatzungen setzten sich wie folgt zusammen: Silvio Tschernitz mit Karin Baldauf, Hansjörg Neher mit Albert Felizeter, Josef Jussel mit Heidi Hartl, Lothar Erath, Irmgard Erath und Walter Steffani mit Peter Haid.

Erstes Highlight war wie immer der traditionell am Vorabend der Regatta veranstaltete “Seglerhock” mit Tanz im Festzelt des Yachtclub Langenargen. Dabei besuchte uns Gabi Mayr, trotz verletztem Knie.

Tags darauf war die Steuermannsbesprechung um 10.00 Uhr natürlich ein Pflichttermin für alle Teilnehmer. Der Kurs wurde erklärt und einmal mehr auf die starken Strömungen aufmerksam gemacht. Im Anschluss daran liefen die Boote aus dem Hafen aus und brachten sich in eine möglichst optimale Startposition.

Bei zunächst guten Windbedingungen (3-4 Beaufort) wurde gegen 11:15 Uhr der Start freigegeben. Die ersten Turbulenzen ließen jedoch nicht lange auf sich warten, denn kurz nach dem Start kam Starkwind auf (7 – 8 Beaufort) und stellte Mensch und Material auf die Probe. Bei 50% der PSVV-Segler hielt das Material dieser Belastungsprobe jedoch nicht stand. Walter Steffani, mit gerissenem Vorschot (Steuerleine für das Vorsegel), und Hansjörg Neher mussten aufgrund von technischen Problem aufgeben.

Ergebnisse aus österreichischer Sicht:
Yardstickklasse 2 (8 Boote)
3. Platz: Josef Jussel mit Heidi Hartl, Lothar Erath, Irmgard Erath – herzliche Gratulation
Yardstickklasse 3 (9 Boote)
7. Platz: Silvio Tschernitz mit Karin Baldauf